Energieoptimierungsprogramme

Eine Zunahme des Wettbewerbs erfordert immer auch eine Reduzierung der Energiekosten.

Betriebswirtschaftliche Überlegungen

  • Energiepreisniveau und Veränderung der Energiepreise
  • Verfügbarkeit und Sicherheit der Energieträger
  • Kostenstruktur im Betrieb und zunehmender Wettbewerb

Gesellschaftspolitische Faktoren

  • Abhängigkeit der von im Ausland liegenden Energiereserven
  • Begrenzte Ressourcen an fossilen Energieträger
  • Folgen eines erhöhten Energieverbrauchs auf die Umwelt

zwingen zu ständigen Anstrengungen die Energiekosten und den Energieverbauch zu senken.

Durchführung eines Energieoptimierungsprogramm

Arbeitsschritt

Ergebnis


1. Datenerhebung aus den Bereichen Energieversorgung, Verfahrenstechnik, Organisation, Personal, Kosten

Energiebilanz

Kostenbilanz

Stoffbilanz


2.  Sichten und Auswerten der Bilanzen

Aufzeigen der Verlustquellen, Festlegen der Kostenschwerpunkte 


3. Suche nach geeigneten Möglichkeiten zur Energiekostensenkung 

Erstellen von wirtschaftlichen Teilprojekten 


4. Einteilung der Teilprojekte nach wirtschaftlichen Kriterien 

Festlegung der Reihenfolge zur Durchführung


5. Planung der Teilprojekte, Durchführung der Teilprojekte  

Senkung der Energiekosten in Teilbereichen 


6. Beseitigung von Hindernissen in den Bereichen: Energie, Verfahrenstechnik, Personal  

Senkung der Energiekosten in allen Bereichen


Minimale Energiekosten   +  Optimaler Energieverbrauch  

Sind unsere Bausteine für die Sicherung Ihrer Wettbewerbsfähigkeit