Juwelier, Denkmalschutz

Der aus mehreren Gebäuden bestehende Komplex steht teilweise unter Denkmalschutz. Die Sanierung umfasste die Zusammenführung in zwei Nutzungseinheiten. Die gesamte Gebäudeausrüstung wurde erneuert und auf modernen Standard angepasst. Die Wärmeerzeugung erfolgt über ein BHKW und einen Gas-Spitzenlastkessel, um Solarkollektoren auf den Dachflächen zu vermeiden und den EnEV-Standards zu entsprechen.

Über die Fußbodenheizflächen und die Deckenstrahlungselemente kann in der warmen Jahreszeit auch gekühlt werden.

In den Verkaufsräumen sorgt eine, nach der Luftqualität gesteuerte Teilklimaanlage, die ausschließlich über Wärmerückgewinnung betrieben wird,  für einen hygienischen Luftaustausch. Exponierte Bereiche und Serverräume werden über Multi-Splitanlagen gekühlt.